Prophylaxe

Warum ist eine Zahnreinigung nötig?

Die häufigste Ursache für Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates ist der Zahnbelag auch Biofilm oder Plaque genannt. Der Biofilm bildet sich auf allen Zähnen, allerdings sind die Zusammensetzung und Menge abhängig von den Ernährungsgewohnheiten und vom biologischen Zustand der Mundhöhle.

Wenn der Biofilm längere Zeit auf den Zahnflächen verweilen kann, produzieren die Bakterien in dem Biofilm durch ihren Stoffwechsel aggressive Säuren.
Diese entkalken (demineralisieren) die Zahnhartsubstanz, verursachen damit Karies und lösen Entzündungen des Zahnfleisches aus. Wird dieser Zahnbelag nicht regelmäßig und gründlich entfernt, kann er sich ungestört zwischen Zahnfläche und Zahnfleischrand schieben. Dies kann zur Bildung von Zahnfleischtaschen führen. Wenn sich dieser Zustand über einen längeren Zeitraum hält, entstehen auch in den Zahnfleischtaschen harte Beläge (Konkremente). Die nächste Stufe ist die Zahnbetterkrankung „Parodontitis“.

Zahnbeläge die verkalkt sind, der sog. Zahnstein haftet so fest auf den Zähnen, dass sie mit den häuslichen Maßnahmen nicht entfernt werden können.

Tee- und Kaffeetrinker und auch Raucher leiden verstärkt unter verfärbten Zähnen, die nicht schön anzusehen sind. Sind die Verfärbungen zu intensiv,
so dass sie in der professionellen Zahnreinigung nicht entfernt werden können, besteht die Therapie alternativ die Zähne durch das Bleaching aufzuhellen.
Es gibt viele individuelle Gründe, die einen komplette Entfernung der noch weichen Zahnbeläge erschweren oder sogar verhindern. Ist der Zahnbelag aber erst einmal verkalkt, kann nur noch der Gang zum Zahnarzt helfen.

 

Behandlungsschritte bei einer professionellen Zahnreinigung:

Die Behandlungsabläufe und auch die Behandlungsabstände sind immer individuell auf den Patienten abgestimmt.

  • Zahnmedizinische Untersuchung und genaue Erläuterung der Behandlung
  • vollständige Entfernung aller harten (Zahnstein und Verfärbungen) und weichen (Biofilm) Ablagerungen auf Zahn- und sichtbar freiliegenden Wurzeloberflächen
  • Reinigung und Glättung der sichtbar freiliegenden Zahnwurzeloberflächen und der Zahnzwischenräume ohne parodontalchirurgische Eingriffe
  • Politur von Zahnkronen und klinisch sichtbaren Wurzeloberflächen mit Polierinstrumenten und Polierpasten
  • Zahnzwischenraumreinigung mit Zahnseide und Polierstreifen
  • Kontrolle, eventuelle Nachreinigung und Fluoridierung

 

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sind eine regelmäßige Kontrolle und die Prophylaxe beim Zahnarzt besonders wichtig.

Da das Zahnfleisch während der Schwangerschaft besser durchblutet wird und so leichter zu Entzündungsreaktionen neigt. Im schlimmsten Fall kann eine Schwangerschafts-Gingivitis eine Frühgeburt auslösen, deshalb sollten die Zähne alle 10-12 Wochen professionell gereinigt werden.

 

PDF Datei – So verwenden Sie Zahnseide richtig